Bild
Das Standkonzert der Stadtkapelle zugunsten der Oestricher Jugendfeuerwehr war der treffende Beweis, dass man miteinander mehr erreichen kann. Davon konnten sich auch Stadtverordnetenvorsteherin Gerda Müller und Werner Fladung überzeugen. Die Musiker der Stadtkapelle konnten ihre musikalischen Fähigkeiten einem begeisterten Publikum präsentieren und die Feuerwehr glänzte auch als Gastgeber. Das so erwirtschaftete Geld fließt mehr oder weniger direkt in den Brandschutz und damit wieder zurück an die Bürger, die zudem einen unterhaltsamen Abend genießen konnten.


 
Bild
„Ich habe Zweifel daran, dass der Hauptzweck der Aktion „Leih Deiner Stadt Geld“ erreicht wurde“, kommentiert SPD-Kandidat Werner Fladung die Mitteilung, dass die erste Tranche des Bürgerkredits bereits gesichert ist.

„Es ging ja nicht in erster Linie darum, einen günstigen Kredit zu beschaffen, das wäre auch über eine herkömmliche Bankfinanzierung möglich gewesen, sondern die Oestrich-Winkler sollten sich mit der anstehenden Finanzierung des digitalen Behördenfunks identifizieren. Bei insgesamt 15 Anlegern, teils noch von außerhalb, wurde dieses Ziel wohl deutlich verfehlt.“ Wie Bürgermeister Weimann hier von einer Erfolgsgeschichte sprechen könne, sei ihm ein Rätsel.

„Die Grundidee, den Bürgern unserer Stadt das Handeln der Verwaltung näher zu bringen und sie an kommunalen Projekten zu beteiligen, deckt sich mit meinen Vorstellungen. Allerdings muss die Frage gestattet sein, ob man dieses Thema nicht hätte anders angehen sollen.“ Warum Weimann die Aktion an den Gremien vorbei sprichwörtlich übers Knie gebrochen habe, sei wohl eher seiner Position beim Städte- und Gemeindebund und weniger seinem Bürgermeisteramt zuzuschreiben, vermutet Fladung.


 
Bild
"Zukunft Dorfmitte 2012 – im Miteinander der Generationen" heißt ein Wettbewerb des Rheingau-Taunus-Kreises, an dem sich Bürgerinnen und Bürger aus Orten mit bis zu 2000 Einwohner beteiligen können. Für Oestrich-Winkel betrifft dies die Stadtteile Hallgarten und Mittelheim. „Wir müssen uns die Frage stellen, was dazu beitragen kann, unsere Dörfer attraktiver trotz sinkender Bevölkerungszahlen zu gestalten.“, sagt Bürgermeisterkandidat Werner Fladung.


 
Bild
Energie-Einsparpotentiale in Wohnhäusern nutzen

„Den Energieverbrauch zu reduzieren und Energie effektiv zu nutzen ist ein wichtiger Teil der Energiewende, so der SPD-Bürgermeister-Kandidat Werner Fladung, zugleich Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung.

„Ich stimme der CDU Oestrich-Winkel ausdrücklich zu, wenn sie in ihrem Positionspapier schreibt: „Neben der Erschließung neuer Energiequellen kommt aber auch der Frage der Verringerung des Energieverbrauchs eine entscheidende Rolle zu, diesem Aspekt muss bei der aktuellen Diskussion mehr Beachtung gewidmet werden. Jeder ist aufgefordert, hierzu seinen persönlichen Beitrag zu leisten.“


 
Bild
Als echter Rheingauer interessiere ich mich natürlich sehr dafür, ob die Arbeit unserer Winzer über das Jahr jetzt bei der Lese auch belohnt wird. Bei einem Besuch im Oestricher Weingut Abel konnte ich mich davon überzeugen, dass 2012 ein guter Jahrgang zu werden verspricht. Auf die Weine darf man sich jetzt schon freuen.


 
Bild
Anlässlich des deutschlandweiten Tages der offenen Tür in den Schützenhäusern hatten die Winkler Schützen einen Empfang zum 75. Geburtstag ihres Ehrenvorsitzenden Horst Humbert ausgerichtet. Werner Fladung gratulierte und nutzte die Gelegenheit, sich über das Angebot des Schützenvereins „Diana“ Winkel zu informieren. Dass sich mit Berthold Schütz (2. v.r.) ein international renommierter Bogenschütze und ehemaliger Mannschaftsweltmeister in den Reihen des Vereins befindet zeigt, dass der Grundstein für Erfolge oft im Kleinen gelegt wird.

 
Bild
Gemeinsam mit der Stadtverordnetenvorsteherin Gerda Müller und dem ehemaligen Bürgermeister und Landrat Klaus Frietsch gratulierte Werner Fladung dem Ehepaar Albert und Maria Zimmer zur Eisernen Hochzeit am 3. Oktober. Das Paar ist nicht nur seit 65 Jahren verheiratet, Albert Zimmer hält auch der SPD seit 47 Jahren die Treue.

 
Bild
_Vergangenen Freitag habe ich mein Wahlprogramm mit meinen Zielen und Ideen für Oestrich-Winkel vorgestellt. Nun möchte ich in den kommenden Wochen noch stärker mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, in Dialog treten und mir Feedback und weitere Anregungen einholen.

Hier finden Sie einen Link zur Berichterstattung des Wiesbadener Kuriers.