Bild
"Zukunft Dorfmitte 2012 – im Miteinander der Generationen" heißt ein Wettbewerb des Rheingau-Taunus-Kreises, an dem sich Bürgerinnen und Bürger aus Orten mit bis zu 2000 Einwohner beteiligen können. Für Oestrich-Winkel betrifft dies die Stadtteile Hallgarten und Mittelheim. „Wir müssen uns die Frage stellen, was dazu beitragen kann, unsere Dörfer attraktiver trotz sinkender Bevölkerungszahlen zu gestalten.“, sagt Bürgermeisterkandidat Werner Fladung.

„Der demografische Wandel ist in erster Linie keine Bedrohung, sondern eine Chance, bei der wir uns über eine wachsende Anzahl aktiver älterer Menschen freuen können“, so Fladung weiter. „Deshalb begrüße ich den Wettbewerb des Rheingau-Taunus-Kreises und die Förderung von Arbeiten der Bürgerinnen und Bürger, die generationsübergreifend die Zukunft ihres Dorfes aktiv mit gestalten und rufe alle Bürger zur aktiven Teilnahme auf. Gefragt sind Ideen, wie der Ortskern attraktiver wird, wie das Miteinander von jüngeren und älteren Menschen verbessert werden kann oder wie sich Menschen gegenseitig helfen können“, so Fladung abschließend.

Die Bewerbungsfrist ist vom 1.10. bis 12.11.2012. Am Wettbewerb teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger oder Vereine aus Hallgarten und Mittelheim. Die Höhe des Zuschusses liegt zwischen 1.000 und 2.000 Euro.

Informationen und Antragsformulare gibt es im Internet unter www.rheingau-taunus-kreis.de oder auf der Homepage der Stadt Oestrich-Winkel unter www.oestrich-winkel.de.


Comments are closed.