Bild
Zu einer lockeren Gesprächsrunde bei einem Glas Wein lädt der SPD-Bürgermeisterkandidat Werner Fladung alle Oestrich-Winkler Bürger für kommenden Sonntag, den 30. September, an den Weinstand bei der Mittelheimer Fähre ein.

Ab 11 Uhr steht er für Gespräche über Politisches und Unpolitisches zur Verfügung. Bei einem guten Glas Wein vom Weingut Eiserhof und hoffentlich schönem Herbstwetter bietet das Gelände rund um den Weinstand am Rheinufer die Gelegenheit, den Bewerber um das Bürgermeisteramt und sicher auch den einen oder anderen seiner Parteigenossen zu treffen, Fragen und Anregungen zu diskutieren oder einfach mal zu sehen, was das für ein Mensch ist, der im nächsten Jahr die Geschicke der Stadt lenken will. Für Wein und auch nicht-alkoholische Getränke ist gesorgt, und Gesprächsstoff dürfte auch genug vorhanden sein, um einen Sonntagvormittag am Rheinufer zu verbringen.

  Ähnliche Veranstaltungen wird es auch in den anderen Ortsteilen geben, die Termine hierfür werden rechtzeitig bekanntgemacht. Werner Fladung freut sich, wenn seine Mitbürger das Angebot annehmen, mit ihm ins Gespräch zu kommen. „Der Dialog mit den Bürgern ist in der Vergangenheit viel zu kurz gekommen oder hat sich auf die Zeit des Wahlkampfs beschränkt. Das will ich und das werde ich ändern“ bekräftigt der SPD-Kandidat für das Bürgermeisteramt.


Kommentare sind geschlossen.