Bild
„Ich habe Zweifel daran, dass der Hauptzweck der Aktion „Leih Deiner Stadt Geld“ erreicht wurde“, kommentiert SPD-Kandidat Werner Fladung die Mitteilung, dass die erste Tranche des Bürgerkredits bereits gesichert ist.

„Es ging ja nicht in erster Linie darum, einen günstigen Kredit zu beschaffen, das wäre auch über eine herkömmliche Bankfinanzierung möglich gewesen, sondern die Oestrich-Winkler sollten sich mit der anstehenden Finanzierung des digitalen Behördenfunks identifizieren. Bei insgesamt 15 Anlegern, teils noch von außerhalb, wurde dieses Ziel wohl deutlich verfehlt.“ Wie Bürgermeister Weimann hier von einer Erfolgsgeschichte sprechen könne, sei ihm ein Rätsel.

„Die Grundidee, den Bürgern unserer Stadt das Handeln der Verwaltung näher zu bringen und sie an kommunalen Projekten zu beteiligen, deckt sich mit meinen Vorstellungen. Allerdings muss die Frage gestattet sein, ob man dieses Thema nicht hätte anders angehen sollen.“ Warum Weimann die Aktion an den Gremien vorbei sprichwörtlich übers Knie gebrochen habe, sei wohl eher seiner Position beim Städte- und Gemeindebund und weniger seinem Bürgermeisteramt zuzuschreiben, vermutet Fladung.



Comments are closed.